Vernetzt

 

Öffnungszeiten des RosaLuxx.

Abgeordnetenbüro

Kati Engel (MdL, Die LINKE.Thüringen)

 

Das offene Jugend- und Wahlkreisbüro RosaLuxx. in der Georgenstr. 48 in Eisenach hat folgende Öffnungszeiten:

 

Montag: 12 - 16 Uhr

Dienstag: 12 - 16 Uhr

Mittwoch: 12 - 16 Uhr

Donnerstag: 12 - 16 Uhr

Freitag: 10 - 12 Uhr

 

sowie nach Vereinbarung :

03691 - 73 52 18

 

Termine

10. Dezember 2016 - 10. Juni 2017 |

Keine Termine gefunden

 
7. Dezember 2016 Rosaluxx/Aktuell/Pressemitteilung

Heute geschlossen wegen Sonntag!

Mit einem Auszug aus dem Arbeitszeitgesetz und dem Thüringer Ladenöffnungsgesetz startete der Moderator Michael Lemm (Kreisvorsitzender DIE LINKE. Kreisverband Wartburgkreis-Eisenach) die gestrige Podiumsdiskussion im Eisenacher Theater am Markt. Da gerade letzteres Gesetz eine Reihe von Ausnahmen vorsieht, war gleich zu Beginn klar: Das Thema "verkaufsoffene Sonntage im Einzelhandel" ist kein einfaches. Jo West (1. Vorsitzender, Gewerbeverein Eisenach 1991 e.V.) erörterte zum Einstieg seine Situation als Ladeninhaber in der Eisenacher Innenstadt. Einem immer größer werdendem Druck durch den Internethandel ist er als stationärer Händler ausgesetzt und auf diesen muss er reagieren. Da kommt ihm ein Shopping-Sonntag hier und da doch sehr gelegen und auch gegen eine Ausweitung der gesetzlich möglichen verkaufsoffenen Sonntage hat er nichts. Mehr...

 
1. Dezember 2016 Rosaluxx/Aktuell/Pressemitteilung

Gemischte Gefühle und doch irgendwie zufrieden

Mehr als 30 Interessierte kamen am gestrigen Abend ins Eisenacher Kleinkunstcafé Lebemann um einen Film mit dem grotesken Titel „Der schwarze Nazi“ zu schauen. Eingeladen hatten wir zu einer Vorführung mit anschließender Diskussion zusammen mit dem Bündnis gegen Rechtsextremismus Eisenach. Nachdem alle Zuschauer*innen einen gemütlichen Platz gefunden hatten, startete „Der schwarze Nazi“ pünktlich 19 Uhr. Wer vorab den Trailer gesehen hatte, erwartete vermutlich eine reine Komödie, in der über die gesamte Filmlänge rechte Strukturen und deren Akteur*innen kompromisslos auf die Schippe genommen werden. An der ein oder anderen Stelle, hätte man sich das sicher auch gewünscht, denn der Film hatte hier und da schon seine Längen. Doch im Nachhinein betrachtet, war es eine gute Idee der Regisseure, dem Film eine gewisse Ernsthaftigkeit zu verleihen. Auch wenn „Der schwarze Nazi“ vieles überspitzt, steckt leider auch viel Wahrheit in den Szenen.  Mehr...

 
18. November 2016 Rosaluxx/Aktuell/Pressemitteilung/Kati Engel

Ein Tag im Zeichen des Vorlesens

Jedes Jahr wird am 01. Juni der internationale Kindertag gefeiert, doch nicht nur an diesem Tag sollten unsere Jüngstem im Mittelpunkt stehen. Deshalb haben sich das offene Jugend- und Wahlkreisbüro RosaLuxx. und die Thüringer Landtagsabgeordnete Kati Engel (DIE LINKE) auch in diesem Jahr entschieden, am 18. November am sogenannten „Bundesweiten Vorlesetag“ mitzumachen. Dieser Aktionstag soll Kindern das Lesen und Vorlesen näher bringen und in unserer heutigen stark medial geprägt Gesellschaft, dass geschriebene und erzählte Wort in den Fokus rücken. Bepackt mit Leckereien wurde an diesem Tag in den Morgenstunden zusammen mit der Fraktionsvorsitzenden der Linken im Eisenacher Stadtrat Karin May die „Oststadtschule“ aufgesucht. Hier warteten bereits einige gespannte Schüler*innen der vierten Klasse. Mehr...

 
17. November 2016 Rosaluxx/Aktuell/Pressemitteilung

Ein Film der berührt

Die Tage werden kürzer, die Nächte werden kälter – Zeit für einen gepflegten Filmabend. Dass dachten wir uns auch und haben am gestrigen Abend zur Filmvorführung von „Land in Sicht“ eingeladen. Der Dokumentarfilm zeigt die Geschichte von 3 jungen Männern, die aus ihrer Heimat fliehen mussten. Sie wurden gut ein Jahr lang in Deutschland von den Filmemachern begleitet und „Land in Sicht“ erzählt über 90 min. ihre Geschichte. Wenn ein Scheich aus dem Jemen, ein Mann aus dem Iran und ein weiterer aus Kamerun den Alltag in der Provinz Brandenburgs bestreitet, sind komische Situationen vorprogrammiert. Hier treffen verschiedene Kulturen, auf eine kleinbürgerliche Spießigkeit und den deutschen Bürokratiewahn. Gepaart mit dazukommende Sprachbarrieren scheint das Chaos perfekt zu sein. Wenn dann noch „Party-Beate“ zu einer „Kuppel-Party“ einlädt, wird es fast schon peinlich.  Mehr...